Energiepflanzen.com von österr. Umweltminister ausgezeichnet

Hier ist ja viel von Pappel, Robinien, Miscanthus und anderen Energiehölzern und -gräsern die Rede. Damit Sie aber auch ein Gefühl dafür bekommen, dass die Menschen bei Energiepflanzen.com nicht nur arbeiten um Geld zu verdienen, sondern auch abseits der “normalen” Arbeit immer wieder mal über den Tellerrand blicken und auch tatsächlich Projekte umsetzen, dieser Artikel.

Reinhard Sperr und der österr. Umweltminister Rupprechter bei der Preisverleihung

Reinhard Sperr und der österr. Umweltminister Rupprechter bei der Preisverleihung

Als Ergebnis steter Bemühungen soziale und ökologische Verantwortung im tagtäglichen Betrieb zu leben konnte Gärtnermeister Reinhard Sperr und sein Team mit seinen zwei Betrieben (Der Service Gärtner, Energiepflanzen.com) schon zahlreiche Auszeichungen entgegennehmen. Den vorläufige Höhepunkt dieser Anerkennungen bildete nun die “Adelung” durch den Österreichischen Bundesminister für Land-, Forst-, Umwelt und Wasserwirtschaft Andrä Rupprechter als klimaaktiv-Partnerbetrieb des Österreichischen Umweltministeriums. Als “Leuchtturm-Betrieb des Östereischischen Klimaschutzes”, wie es in der klimaaktiv-Definition heißt, sollen die Aktivitäten vom umtriebigen Gärtnermeister Sperr einerseits als Vorbild für andere Betrieb dienen und natürlich auch einen aktiven Beitrag an einer “klimaaktiven” und enkeltauglichen Zukunft haben. Gründe für den Empfang der Auszeichnung waren unter anderem die CO2-freie Mobilität im Betrieb sowie auch der CO2-freie Versand sämtlicher Energiepflanzen-Pakete.

Pressemeldungen zum klimaaktiv-Auszeichnung: Oberösterreichische Nachrichten, Bezirksrundschau Vöcklabruck

Zudem engagieren sich die GärtnerInnen um Reinhard Sperr auch in der Bewegung der Gemeinwohlökonomie und der Bank für Gemeinwohl. Als einer der Pionierbetriebe erstellte die Service Gärtner Betriebsleiterin Stefanie Wassermann nun schon die zweite Gemeinwohlbilanz, die zudem freiwillig extern auditiert und überprüft wurde. Hier kommen Sie zur aktuellen Gemeinwohlbilanz für beide Betriebe.

Und zu guter Letzt gebührt Ihnen großer Dank, dass Sie erstens mit Ihren Energiepflanzen-Einkäufen uns diese Möglichkeiten geben und, was überhaupt nicht zu vernachlässigen ist, natürlich eine Unmenge an Erdöl bzw. CO2 mit Ihren Energiepflanzen einsparen. Nur eine Zahl zur Verdeutlichung der Tragweite: Die Flächen, die wir in den letzten Jahren mit unseren Kunden bepflanzt haben ersetzen ca. 1.5000.000 Liter Heizöl, und das pro Jahr! Eine schier unglaubliche Menge von hunderten Klein- und mittelgroßen Kunden. DANKE nochmal dafür!

 

 


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.