Entwicklungen von Kurzumtriebspflanzungen in Europa sowie weltweit

Weidensteckling fuer KurzumtriebMiscanthus (Elefantengras) und Energieholz im Kurzumtrieb werden auch in Europa mehr und mehr interessant. Dies zeigen aktuelle Flächenentwicklungen von Kurzumtriebspflanzungen aus verschiedenen Ländern Europas:

In Österreich stehen derzeit ca. 1.300 Hektar, vorwiegend Pappel im Kurzumtrieb, die führenden Bundesländer sind hier Niederösterreich und Steiermark. Das geschätzte Potential in diesen beiden Bundesländern laut Landwirtschaftskammer liegt bei etwa 17.000 ha. Miscanthus (Elefantengras, Chinagras) liegt mit ca 1.000 Hektar knapp dahinter. Für unser nördliches Nachbarland Deutschland liegen mir derzeit keine aktuellen Zahlen vor, Schätzungen gehen von Anbauflächen mit wenigen Tausend Hektar aus,  immer noch verhältnismässig bescheiden für dieses große Land, das auch große Amitionen zeigt.     

 

In Italien wurden von 2000-2009 ca 6.000 Hektar an Kurzumtriebsflächen angelegt, überwiegend durch ein Kosortium von vier italienischen Firmen rund um die Firma Biomasse Europa. Weitere Projekte für 2012 dieses Anbieters: 2.000 ha in Spanien, 1.500 ha in Ungarn, 1.200 Hektar in Rumänien und 500 ha in Polen.

Weitere große Player in Europa sind nach wie vor die Schweden mit ca. 14.000 ha sowie Polen und Ungarn mit großeren Pflanzungen.

Auch weltweit steigt die Nachfrage nach Energieholzholz: Laut der Unternehmensberatung Pöyry stehen derzeit ca 160 Mio Hektar (überwiegend auf der Südhalbkugel mit ca 40% Eucalyptus, 30% Kiefer, 10-15 % Robinien). Allein die Länder mit den derzeit größten Flächen (Brasilien, China, Chile, Neuseeland, Argentinien) planen auf Basis 2005 eine Verdoppelung der Anbauflächen bis 2020.

C by Reinhard Sperr www.energiepflanzen.com, Jänner 2012


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>