Paulownia – Die Power in Pflanzenform

 Paulownia tomentosa, EnergiepflanzePaulownia

oder auch bekannt als Blauglockenbaum bzw Kaiserbaum (Paulownia tomentosa, Paulownia elongata), ist nicht nur ein einfacher Baum zur Zierde im heimischen Garten! Er eignet sich idealerweise auch für eine Nutzholzwirtschaft auf Feld-und Ackerflächen und ist wegen seiner geringen Ansprüche an den Boden eine hervorragende Alternative zu den bekannten Energiepflanzen Pappel, Weide und Robinie.

Paulownia

Paulownia tomentosa

Schnelles Wachstum der Kaiserbäume

Betrachtet man das schnelle Wachstum der Paulownia, erscheint es als ein kleines Wunder, dass sich diese Pflanzenart noch nicht in unseren Kurzumtriebsplantagen etablieren konnte. Mit hervoragenden Zuwächsen in der Biomasse zieht die Paulownia der Konkurrenzvegetation förmlich davon. Man erzielt im Vergleich zur gleichaltrigen Pappel oder Weide bis zu 30% höhere Ernteerträge!

Anhand dieser Werte darf man sich also nicht wundern, dass die Paulownia-Anpflanzungen stetig steigende Zahlen aufweisen und immer mehr Aufmerksamkeit gewinnen! Ein echter „Gewinner“ :-) Einmal angepflanzt, kann bis zu 7 mal geerntet werden. Auf gut Deutsch: Nur einmal Geld in die Hand nehmen und ganze sieben mal davon finanziell profitieren!

Hackgut und Pellets auch aus Paulwonia

Wie andere Energiehölzer, kann auch das Paulownia- Holz zu Pellets verarbeitet oder zu Hackgut gehäckselt werden. Hinsichtlich seiner schnellen Trocknungsfähigkeit von etwa 30-60 Tagen bei günstiger Lagerung im Freiem und Freilufttrocknung erreicht das Holz in diesem Zeitraum eine Holzfeuchte von 10-12%. Optimale Werte also um in kurzer Zeit schnelles Energieholz zur effizienten Verbrennung im heimischen Offen zu gewinnen.

Vielfalt in den Blauglockenbaum-Wäldern

Paulownia Stamm, ein Jahr alt

Der Anbau von Paulownia begünstigt zudem auch den Naturschutz-Aspekt. Mit Wuchshöhen bis etwa 15 Meter und dichtem Kronenwuchs, beheimatet eine solche Plantage viele Insekten und kleinere Lebewesen. Da sich der Bestand nach einer Anpflanzung relativ schnell schließt und ins Inneren vergleichsweise wenig Sonnenlicht eindringt,  bleibt der Boden weitgehend unkrautfrei. Blätter mit einer Breite von etwa 40cm sorgen für jede Menge Laubstreu im Herbst, was aber auf keinen Fall als Nachteil gewertet werden sollte. Im Gegenteil:  Der hohe Blattanteil sorgt für einen hohen Regenwurmanteil im Boden, was wiederum zukünftigt zu einem frischen, gesunden und nährstoffreichen Boden führt.

Was gibt es also besseres?!

Haben wir ihr Interesse an Paulownia geweckt? Entdecken sie  weitere Infos zum Blauglockenbaum. Hier gehts direkt in unseren Shop wo sie zwischen verschiedenen Paulownia-Züchtungen wählen können.

Sollten Sie weitere Fragen zu Kurzumtriebsplantagen, Energiepflanzen oder speziell zu ihrer Anbaufläche haben, können Sie uns gerne per E-mail oder telefonisch unter +43 (0)6213 69956 erreichen!

Wir kümmern uns mit Freude um ihr Anliegen, ihr Energiepflanzen-Team

 

Max Voith im April 2015

Paulownia tomentosa, Blauglockenbaum, Kaiserbaum

Blütenpracht einer Paulownia tomentosa


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.