Kurzsteckbrief von Miscanthus – Elefantengras – Chinaschilf

Verwendung von Miscanthus

Der auch als Chinaschilf oder Chinagras bzw. Elefantengras bekannte schnellwüchsige Hybrid Miscanthus (sinensis) giganteus bietet wegen seiner starken Zuwächse bei minimalem Input und geringem Nährstoffentzug (C 4-Pflanze) ideale Voraussetzungen für die Nutzung als hochwertiger nachwachsender Rohstoff z.B. in der Automobil- oder Bauindustrie. Außerdem ist Miscanthus wegen seiner enormen Flächenleistung ein praktischer Holz- oder Heizöl-Ersatz (1 Hektar ersetzt rund 4.000 – 9.000 Liter Heizöl extraleicht!)

Miscanthus Rhizome

Miscanthus Rhizome

Miscanthus-Anbau

  • Pflanzzeit: April bis Mai
  • empfohlen mit umgebauter Kartoffelanbaumaschine (Abwurfschacht 15 – 20 cm!), Kleinstflaechen auch haendisch moeglich
  • Rhizome in 4 cm (auf leichten Boeden) bis 8 cm (auf schweren Boeden) Tiefe ablegen und anschließend gut anwalzen/verdichten
  • 1 x 1 Meter Pflanzabstand
  • gut durchwurzelbare und wasserführende Ackerböden idealerweise in (Körner-)Maislagen
  • ab 7 Grad Jahresdurchschnittstemperatur und mindestens 600 mm Niederschlag bei guter Verteilung während der Vegetationsperiode
  • sandige Böden, Staunässe und längere Sommertrockenheit wirken ertragsmindernd

zurück zur Übersichtsseite

Video Miscanthus-Pflanzung

zurück zur Übersichtsseite

Elefantengras-Wurzel nach ca 5 Wochen, ungenuegende Unkrautbekaempfung!

Elefantengras-Wurzel nach ca 5 Wochen, ungenuegende Unkrautbekaempfung!

Pflanzenschutz bei Miscanthus

  • im 1. Pflanzjahr möglichst unkrautfrei halten (wichtig!)
  • mehrmalige mechanische Unkrautbekämpfungsverfahren (z.B. Hacke, Striegeln) effektiv, chemisch mit Maismitteln (in Oesterreich Callisto, Harmony zugelassen)

zurück zur Übersichtsseite

Chinaschilf-Düngung

  • Bedarf sehr gering, auch komplett ohne Duengung moeglich!
  • im Pflanzjahr nicht düngen!
  • Ascherückführung möglich und sinnvoll
  • Guelle und Mist nur im geringen Umfang

zurück zur Übersichtsseite

Miscanthus-Ernte

  • mit Maishäcksler (reihenloser Kempervorsatz) oder Ballenpresse im Zeitraum Jaenner bis Ende April
  • der Jahresaufwuchs wird immer im Folgejahr nach Abfrieren und Abtrocknung geerntet
  • Wassergehalt sollte unter 20% liegen, ideal 8 – 15 %
  • Häcksellänge 2 – 3 cm
  • Schnitthöhe 10 – 15 cm
  • Flächenleistung: 1 Stunde/ha bei optimaler Flächenform
  • Rodung: nach 20 – 25  (30) Jahren Nutzungsdauer einpflügen, ggf zusaetzlich grubbern/fraesen, Einsaat einer Wiese, mehrmalige Mahd oder starkzehrende Folgefrucht (z.B. Senf).

zurück zur Übersichtsseite

Miscanthus Hackgut

Miscanthus Hackgut

Elefantengras-Erträge

  • 10 bis 25 Tonnen/ha Trockenmasse (=Atrotonne) als durchschnittliche Flächenleistung über eine Vollertragsdauer von rund 20 bis 25 Jahren auf gut wasserführenden, humosen Braunerdeböden.
  • nach 1. Jahr kein Ertrag (Höhe 0,75 – 1,5 m)
  • nach 2. Jahr erster Teilertrag, ca 30%  (Höhe 1,5 – 2,5 m)
  • nach 3. Jahr erste volle Ernte (Höhe 3 – 4 m)

zurück zur Übersichtsseite

Miscanthus-Kosten für 1 ha

  • je nach Schlaggroesse und Eigenleistung inkl. Bodenvorbereitung, qualitativ hochwertige Miscanthus-Rhizomen und Pflanzung  2.000 – 2.500,00 €

zurück zur Übersichtsseite

Energiepflanzen online günstig kaufen

Zum Online-Shop