Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer

Energieholz-Bodenvorbereitung

Ackerfläche im Herbst 25-30cm Pflügen, im Fruehjahr dann unmittelbar vor der Pflanzung Eggen. Der Zeitpunkt richtet sich nach der Vorkultur und der Bodenbeschaffenheit; bindige Böden – Herbst- bzw. Winterfurche (Frostgare), leichte Böden koennen auch unmittelbar vor der Pflanzung umgebrochen werden.

Grünland: Bodenumbruch unumgänglich (Ausnahme: Pflanzung von Ruten, bewurzelten Pflanzen); Umbruch auf ca. 30cm Tiefe mit anschließendem Fräsen unmittelbar vor der Kulturanlage genügt in der Regel;
Herbizide: An Standorten mit erfahrungsgemäß starkem Auftreten von Beikräutern können Vorlaufherbizide unmittelbar vor oder kurz nach der Pflanzung und/oder bereits im Herbst Totalherbizide den gewünschten Effekt erreichen
Untersaat: gesät vor der Pflanzung der Stecklinge kann Begleitwuchs unterdruecken und somit Kulturmaßnahmen reduzieren. Versuche mit Getreide und Leguminosen-Untersaat kann als Frucht oder Mulch genutzt werden (wirken meist leicht wuchshemmend -> Wasser- und Naehrstoff-Konkurrenz).

zurück zur Übersicht

©energiepflanzen.com - Reinhard Sperr (2008 – 2017)