Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer

Ernte (Paulownia)

Im Biomassebereich kann bei extrem kurzen Umtrieben – auch ein bis zwei Jahre (oder drei Jahre) – mit einem Gehölzmähhäcksler geerntet werden. Mit den derzeit gängigen Maschinen können Erntedurchmesser von bis zu 15 cm bewältigt werden. Durchschnittliche Durchmesser beim Wiederaustrieb können in dieser kurzen Zeitspanne bei beachtlichen 5-10 cm liegen.

Die direkt produzierten Hackschnitzel sind trockener und härter als etwa bei Pappel und Weide, jedoch auch leichter (in Atrotonnen), was einen Verkauf nach Gewicht weniger lukrativ macht.

Bis 20 (max. 25 cm) ist eine Nutzung als Biomassepflanze inkl. Wiederausschlag noch sinnvoll. Hier kommt ganz normale Forsttechnik, auf Kleinflächen auch die manuelle Ernte infrage.Im Wertholzbereich ist man ebenfalls mit ganz normaler Forsttechnik gut gerüstet, im Kleinbereich auch wieder manuell. Die Jahreszeit für eine Ernte ist ebenso wie bei anderen Laubhölzern bevorzugt Dezember bis April, in der Vegetationsruhe.

©energiepflanzen.com - Reinhard Sperr (2008 – 2017)