Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer

Rekultivierung – Rodung von Kurzumtriebsflächen

Nach Ende der Rotationszeit werden die Stöcke entfernt und die Wurzelstöcke mit einer Forstfräse zerstört (auf ca. 35 cm Bodentiefe). Die Fahrgeschwindigkeit regelt den Zerkleinerungsgrad. Eine weitere landwirtschaftliche Nutzung ist mit den derzeit am Markt befindlichen Fräsen problemlos möglich. Der Boden muss bei den Rückführungsarbeiten bis zur Bearbeitungstiefe trocken sein (Verdichtung!).

zurück zur Übersichtsseite

©energiepflanzen.com - Reinhard Sperr (2008 – 2017)