Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer

Rhizome

von Reinhard Sperr am Oktober 21, 2017 in Glossar

(siehe auch unter Miscanthus-Rhizome, Elefantengras-Rhizome)

Dieser etwas sperrige Begriff  der „Rhizome“ kann auch als Wurzelstück, Wurzelsteckling oder Wurzelschnittling übersetzt werden. Es handelt sich dabei um verdickte Wurzeln von mehrjährigen Gräsern, wie eben Miscanthus, die für die Vermehrung dieser Pflanze verwendet werden kann. Vereinfacht kann eine solche Vermehrung über Rhizome so beschrieben werden:

  1. Ausgraben eines 2 – 4-jährigen Miscanthus-Stockes
  2. So ein Stock besteht aus vielen dieser Wurzelstücke/Rhizome. Diese können nun per Hand (schwierig) oder mit einem passenden Werkzeug zerteiltwerden und das Rhizom daraus gewonnen werden
  3. Alternativ dazu kann man so einen Gras-Stock auch in der Mitte teilen oder vierteln, etwa  mit einem spitzen Spaten und anschließend die Einzelteile wieder einpflanzen

Ein Miscanthus-Rhizom bildet nach der Pflanzung wieder im Lauf der folgenden Jahre wieder einen bis zu 1 Meter großen Wurzelstock (deshalb der Pflanzabstand von 1 x 1 Meter)

Solche Wurzelstecklinge können von allen Gräsern gewonnen werden, die diese dickfleischigen Rhizome bilden. Etwa Bambus und Arundo(Pfeilgras) können auch auf diese Weise vermehrt werden.

©energiepflanzen.com - Reinhard Sperr (2008 – 2017)