Pappel, Weide und Robinie im Kurzumtrieb

Energiewald Pappel im zweiten Standjahr

Energiewald Pappel im zweiten Standjahr

Kurzumtriebsplantage (KUP ) oder Energieholz aus Energiewald von schnellwüchsigen Gehölzen (Pappel, Weide u. Robinie) auf Acker- oder Grünlandflächen stellen eine wertvolle und notwendige Alternative für die biogene Rohstoffversorung bereits heute und vorallem auch in Zukunft dar.

Warum Kurzumtriebswirtschaft?

Erste Versorgungsschwierigkeiten durch die steigende Anzahl an Biomasseheiz(kraft)werken und ebenso Kleinfeuerungsanlagen im privaten Bereich sowie auch gleichzeitig steigender Bedarf der Zellstoff-, Platten- und Sägeindustrie lassen die Suche nach Alternativen zum herkoemmlichen Energieholz aus dem Wald aktueller denn je werden.

Durch einen Energiewald koennen andererseits auch unterdurchschnittliche Flaechen sinnvoll genutzt werden, eine Alternative zur oftmals wenig interessanten Verpachtung geschaffen werden, sowie die lukrative Möglichkeit für Zusatzeinkommen von landwirtschaftlichen Betrieben ermoeglicht werden.

Zudem ist das Thema Unabhaengigkeit und Versorgungssicherheit heute fuer jeden in die Zukunft schauenden Landwirt ein ganz wichtiger Punkt.

Energiewald/Energieholz-Steckbrief

Energiewald Pappelsteckling

Energiewald Pappelsteckling

Für alle die schnell alle wichtigen Informationen zu Pappel, Weide und Robinie haben möchten, haben wir einen Steckbrief erstellt. Dort finden Sie folgende Informationen zu Pappel, Weide und Robinie:

Detaillierte Informationen zum Energiewald

Geballtes Wissen über Pappel, Weide und Robinie haben wir auf der nachfolgenden Seite zusammengefasst:

Hier nochmal alle wissenswerten Details zu Kurzumtriebspflanzungen auf einen Blick.

Natuerlich beantworten wir Ihre weiteren speziellen Fragen, Ihr persoenliches Energipflanzenprojekt betreffend, gerne telefonisch oder per Email unter info@energiepflanzen.com

zum Online-Shop